Dienstag 24.05.2016

19:00 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Eine Lebensrealität am Rande der EU. Die hochgesicherte Grenzanlage nahe der spanischen Enklave Melilla besteht aus Zäunen, Videoüberwachung und Polizeikontrollen. Wir wechseln die Perspektive und folgen dem Malier Abou Bakar Sidibé beim Versuch über den Zaun „zu springen“. Weiter ...

Mittwoch 25.05.2016

15:00 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Jeder hat ein Recht darauf, ein Kind zu bekommen und großzuziehen. Leider ist jeder nicht jeder. Wie wird man Mutter, wenn die Elternschaft von Beginn an auf dem Prüfstand steht? Weiter ...
17:00 Uhr
Hördokumentation - Kinemathek
In einem Archiv tauchen durch Zufall Akten aus den 60er und 70er Jahren der psychiatrischen Klinik Münsterlingen auf. Hat der Basler Konzern Ciba (heute Novartis) an Zöglingen aus Kinderheimen und Pflegefamilien illegal Psychopharmaka getestet? Weiter ...
19:00 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Auf unterhaltsame Weise und als Mixtur zwischen Dokumentation, Spielfilm undMaking-of wird die Geschichte des letzten Krupps, Arndt von Bohlen und Halbach, erzählt, nachinszeniert und wiederbelebt. Weiter ...
21:15 Uhr
Hördokumentation - Kinemathek
Ein Chor internationaler Schuldner besingt im Wechsel mit Stimmen von Gläubigern und Politikern das globale System der Finanzmärkte: die Schulden der einen bedeuten die Geschäfte der anderen. Weiter ...

Donnerstag 26.05.2016

11:00 Uhr
Extra - Kinemathek
In Kooperation mit dem SWR2 Dokublog (www.dokublog.de) präsentiert das Festival die Gewinner des Kurzdoku Wettbewerbs. Eintritt frei! Ca. 60 Min. Weiter ...
14:00 Uhr
Installation - Architekturschaufenster
Die Kasseler Künstlerin albanischer Herkunft hat das Alltagsleben der Flüchtlinge in der Zeltstadt Kassel-Calden, wo Öffentlichkeit und Kameras nicht zugelassen sind, zeichnerisch festgehalten. Die Ergebnisse werden in Form von Wandprojektionen präsentiert. Hinweis: Öffnungszeiten der Installation: Mi, Do, Fr und Sa von 14-18 Uhr Weiter ...
15:30 Uhr
Hördokumentation - Kinemathek
Zwei Jahre hat die Autorin den Prozess um den früheren Chef der Göttinger Transplantationschirurgie verfolgt. Es war der größte Skandal in der Geschichte der deutschen Transplantationsmedizin und er ist noch nicht ausgestanden. Weiter ...
17:30 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Ein Archivschrank mit Bildmaterial der ARD-Redaktion „Recht und Justiz“ in Karlsruhe dient dem Filmemacher als Rohmaterial und Ausgangspunkt zur Frage der Funktion von Bildern und deren Bedeutung. Weiter ...
19:00 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Ein Hörfunkstudio in Wien, zwei junge Menschen und eine historische Liebesgeschichte. Eine besondere Anordnung für einen berührenden Film, der den Briefwechsel zwischen Ingeborg Bachmann und Paul Celan als Hörspiel und Dokumentation in sich vereint. Weiter ...
21:15 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Das erste Studienjahr an der Polizeischule in Sachsen-Anhalt. Wie lernen junge Menschen sich für Recht und Gesetze einzusetzen? Wie gehen Sie mit ihrer Rolle und der Realität der Straße um? Weiter ...

Freitag 27.05.2016

15:00 Uhr
Hördokumentation - Kinemathek
In Havant, Südengland machen alte Menschen Radio. Musik von vor 1959 wird gespielt, die Werbung muss klingen wie damals und die Moderatoren sind ausschließlich Amateure. Weiter ...
17:00 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Zehn Jahre nach einem rassistisch motivierten Mord an einem 17-jährigen Nordafrikaner folgt der Film dem Irrgang des Mörders durch die französische Kleinstadt Grande-Synthe. Wir hören hierbei seine innere Stimme, die aus dem Bericht des Strafverfahrens rekonstruiert wurde. Weiter ...
19:00 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Unzählige Handy-Videos bringen die Flüchtlinge von ihren Reisen und Stationen mit nach Deutschland. Flüchtlingsgeschichten aus der Sicht von Syrern, Afghanen und Eritreern. Weiter ...
21:15 Uhr
Hördokumentation - Kinemathek
Party. Drogen. Koma. Der 16-jährigen Tochter des Autors passierte das, wovor alle Eltern Angst haben. 54 Stunden dauerte es, bis sie wieder aufwachte. Über das Heranwachsen und die Beziehung zwischen Tochter und Vater. Weiter ...

Samstag 28.05.2016

10:00 Uhr
Extra - Kinemathek
Branchentreff und Frühstück mit der AG DOK Südwest Mitglieder des Branchenverbandes präsentieren sich und ihre Arbeiten im Kino. Anschließend lädt die AG DOK Südwest zum Frühstück und Netzwerktreffen ins dokKa Zelt. Weiter ...
12:00 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Sieben Jahre lang drehte der Gelegenheitsarbeiter und Protagonist Andres mit der Videokamera seinen Alltag in den Straßen eines kubanischen Armenviertels. Ein sehr persönliches Bild vom täglichen Kampf des Überlebens. Weiter ...
14:00 Uhr
Hördokumentation - Kinemathek
Kompositorische Grundlage dieser musikalisch-dokumentarischen Arbeit bilden Töne, aufgenommen an der Gedenkstätte Hiroshima. Als Partitur fungierte „Threnos – Den Opfern von Hiroshima“ von Krzysztof Penderecki. Weiter ...
15:30 Uhr
Installation - Hintere Kaiserpassage
Ein ungewöhnlicher Blick auf das Thema Flucht. Archivmaterial von den Anschlägen auf Flüchtlingsheime in Hoyerswerda 1991 werden mit aktuellen Aufnahmen der Grenzschutzorganisation Frontex konfrontiert. Hinweis: Öffnungszeiten der Installation: Mi, Do, Fr und Sa von 14-18 Uhr Weiter ...
17:00 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Drei Jahre begleiteten die Filmemacher Leila, Selim und ihre 7 Kinder im jordanischen Flüchtlingscamp Zaatari. Frustriert vom Alltag will Selim zurück nach Syrien um für seine Heimat zu kämpfen während Leila ihr 8. Kind erwartet. Weiter ...
19:00 Uhr
Dokumentarfilm - Kinemathek
Arlette, ein 15 jähriges Mädchen aus Zentralafrika kommt zur Heilung einer Kriegsverletzung am Bein nach Deutschland. Eine neue Welt mitten in der beginnenden Pubertät. Dann bricht in ihrer Heimat erneut der Krieg aus. Weiter ...
21:15 Uhr
Extra - Kinemathek
Die Jury vergibt die Preise des Festivals. Im Anschluss findet die Festivalparty statt. Weiter ...
22:00 Uhr
Extra - iuno, Werderstr. 49
Die dokKa Festivalparty. Mit DJ MONSIEUR.U feiert das Festival seine dritte Ausgabe Weiter ...